Drama! Liverpool kassiert Last-Minute-K.o.

Premier League

Drama! Liverpool kassiert Last-Minute-K.o.

Rückschlag im Titelkampf: "Reds" verspielen eine Zwei-Tore-Führung.

Der FC Liverpool hat am Sonntag in der englischen Fußball-Premier-League einen Zwei-Tore-Vorsprung verspielt. Die "Reds" verloren in Bournemouth 3:4 und mussten einen herben Rückschlag im Titelkampf hinnehmen.

+++ Kurios! Pep sagt nach ManCity-Pleite "Sorry"

Nathan Ake erzielte in der 94. Minute den Siegestreffer des Außenseiters. Zuvor hatten Callum Wilson (56./Elfmeter), Ryan Fraser (76.) und Steve Cook (78.) für die Gastgeber getroffen.

Liverpool musste sich trotz seiner drei Auswärtstore durch Sadio Mane (20.), Divock Origi (22.) und Emre Can (64.) geschlagen geben. Nach der zweiten Saisonniederlage ist der Club von Jürgen Klopp Dritter, punktegleich mit Manchester City. Der Rückstand auf Tabellenführer Chelsea beträgt vier Punkte.

United steckt in der Tabelle fest

Manchester United ist nicht über ein 1:1-Remis bei Everton hinausgekommen. Der englische Rekordmeister lag ab der 42. Minute durch einen cleveren Heber von Zlatan Ibrahimovic in Front, geriet aber in der zweiten Hälfte zunehmend unter Druck. Ein von Leighton Baines in der 89. Minute verwandelter Elfmeter bescherte Everton noch den Punkt.

Verschuldet hatte den Strafstoß ausgerechnet der frühere Everton-Star Marouane Fellaini mit einem Foul. Zuvor hatte United-Schlussmann David de Gea den Ausgleich mit gelungenen Aktionen mehrmals verhindert.

In der Tabelle rangiert das Team von Star-Trainer Jose Mourinho auf dem sechsten Platz. Everton, das vor eigenem Publikum im Goodison Park weiter ungeschlagen ist, liegt einen Punkt dahinter auf Platz acht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .