Liverpool: Klopp wütet gegen Neville-Brüder

Nach Karius-Kritik

Liverpool: Klopp wütet gegen Neville-Brüder

Trainer verteidigt seinen Torhüter und attackiert das Experten-Duo harsch.

Gary Neville machte den Anfang. Loris Karius antwortete auf dessen Kritik: "Er war für kurze Zeit ein Trainer, nun ist er wieder TV-Experte.“ Daraufhin fing sich der Liverpool-Torhüter einen Verbal-Hacken. "Halt' die Klappe, mach' deinen Job, geh' nach Hause, trink' einen Tee und spiel' Fußball", riet ihm Phil Neville.

Nun mischt sich Jürgen Klopp in die anhaltende Fehde der Neville-Brüder mit Karius ein. Er nimmt den jungen Deutschen, der im Sommer aus Mainz kam und zuletzt sehr fehleranfällig agierte, in Schutz: "Die TV-Experten sind frühere Spieler, viele von ihnen haben offensichtlich vergessen, wie es sich angefühlt hat, wenn sie kritisiert wurden - ganz besonders die Neville-Brüder.“

Vor allem Gary bekommt den Zorn ab. "Er hat bewiesen, dass er Probleme mit einem Job hat, in dem es darum geht, Spieler zu beurteilen. Warum lassen wir sie eigentlich noch im Fernsehen reden? Das einzige, was ich tun kann, ist, ihnen nicht zuzuhören", schimpfte Klopp.

© Getty

(c) Getty

"Natürlich mögen sie uns nicht"

Gary Neville wurde im März 2016 als Valencia-Betreuer entlassen - nach lediglich vier Monaten. Warum die beiden Brüder ausgerechnet auf Karius losgehen, liegt für ihn in deren Vergangenheit bei Manchester United. "Natürlich mögen sie Liverpool nicht", so Klopp. "

"Wenn sie uns noch größere Probleme bereiten können als die, die wir schon haben, werden sie es versuchen." Liverpool liegt sechs Punkte hinter Chelsea auf Platz drei der Premier League. ManUnited ist nur Sechster.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .