Balotelli rastet in Bordeaux aus

Frankreich

Balotelli rastet in Bordeaux aus

Der italienische Stürmerstar sah in der Nachspielzeit Rot.

Serienchampion Paris Saint-Germain hat in der französischen Fußball-Meisterschaft den Rückstand auf Herbstmeister OGC Nizza wieder etwas verkürzt. Während die Pariser am Mittwochabend einen 5:0-Kanter-Heimsieg über Schlusslicht Lorient feierten, musste sich Nizza mit einem 0:0 bei Girondins Bordeaux begnügen.

Stürmerstar Mario Balotelli sah in der Nachspielzeit nach einer Tätlichkeit ebenso die Rote Karte wie sein Mannschaftkollege Younes Belhanda, womit Nizza die Partie nur mit neun Mann beendete. Mit 44 Punkten hat das Team des Schweizer Trainers Lucien Favre nun noch zwei Zähler Vorsprung auf AS Monaco. Titelverteidiger Paris fehlen fünf Zähler auf Nizza.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .