Club-WM: Ronaldo rettet Real vor Blamage

Tor-Show

Club-WM: Ronaldo rettet Real vor Blamage

"Königlichen" mühen sich gegen Japan-Klub - bis der Portugiese aufdreht.

Real Madrid hat sich am Sonntag zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte zum Club-Weltmeister gekrönt. Spaniens Fußball-Rekordchampion hatte in Yokohama im Finale gegen den japanischen Club Kashima Antlers zwar mehr Mühe als erwartet, setzte sich aber schließlich mit 4:2 nach Verlängerung durch.

Held des Tages war Cristiano Ronaldo mit drei Toren (60./Elfmeter, 97., 104.), den vierten Real-Treffer steuerte Karim Benzema bei (9.). Gaku Shibasaki hatte Kashima mit seinem Doppelpack (44., 52.) zwischenzeitlich in Führung gebracht.

Die Japaner verlangten Real alles ab, hatten kurz vor Ende der regulären Spielzeit zwei gute Gelegenheiten auf das Siegestor und trafen beim Stand von 2:3 die Latte. Am Ende aber hatte Real das bessere Ende für sich, womit der Club-WM-Titel zum vierten Mal in Folge an Europa ging und Real bereits seit 37 Pflichtspielen ungeschlagen ist.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .