Rapid wartet auf Andi Herzog

Sportdirektor

Rapid wartet auf Andi Herzog

Rapid will Andreas Herzog als neuen Sportdirektor - schon bald könnte der Deal fix sein.

Einen Punkt hat Rapid auf der To-do-List abgehackt. Mit Damir Canadi wurde ein Nachfolger für Ex-Coach Mike Büskens gefunden. Jetzt halten die Wiener Ausschau nach einem neuen Sportdirektor. Geschäftsführer Christoph Peschek: "Die Suche nach dem Trainer hatte Priorität. Jetzt können wir uns in Ruhe um die Sportdirektor-Position kümmern."

Müller-Nachfolger

Doch: Es könnte nun alles schneller gehen, als erwartet. Präsident Michael Krammer hat mit Rapid-Legende Andreas Herzog einen Wunschkandidaten für die Nachfolge von Andreas Müller. Der 48-jährige Wiener weilt zur Zeit als Co-Trainer von Jürgen Klinsmann beim US-Team. Gestern setzte es eine 1:2-Pleite gegen Mexiko, am Dienstag gastiert man in Costa Rica. Ein Pflichtsieg, will man die Chance auf die WM-Quali wahren. Setzt es aber eine Pleite, steht das Duo Klinsmann/Herzog vor dem Aus. Dann wäre der Weg frei für Rapid.

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .