Meisterteller Sonntag in Salzburg

Showdown

Meisterteller Sonntag in Salzburg

Bundesliga hat aber auch "Plan B für letzte Runde" in der Tasche.

Die Fußball-Bundesliga hat für den Fall vorgesorgt, dass Red Bull Salzburg schon am Sonntag im Schlager zu Hause gegen Verfolger FK Austria Wien den nötigen Punkt zur erfolgreichen Titelverteidigung einfährt. Präsident Hans Rinner und Vorstand Georg Pangl werden in der 35. Runde als Zuschauer mit dem Meisterteller im Gepäck auf der Tribüne Platz nehmen. Gelingt den "Bullen" der nötige Punkt, wird die Trophäe anschließend überreicht.

Abstimmen: Wer wird Meister?

Auszeichnungen für Meister
"Die Bundesliga hat aber auch einen Plan B in der Tasche, wonach wir in der letzten Liga-Runde mehrgleisig fahren würden", sagte Pangl. Neben dem Meisterteller erhalten die Meisterkicker und die Funktionäre des Titelvereins auch Medaillen und Plaketten, die im Gegensatz zum Meisterteller im Besitz des Empfängers bleiben.

Wanderpokal
Die begehrte Meistertrophäe der Bundesliga wird hingegen als Wanderpokal vergeben. Sie besteht aus massivem Messing, wiegt rund fünf Kilogramm und misst im Durchmesser 60 Zentimeter. Die "Schüssel" ist mit den Wappen der Bundesländer und vergoldeten Lorbeerzweigen verziert. Am Tellerrand sind fortlaufend die jeweiligen Meistermannschaften (mit Jahreszahlen) eingraviert.

Der materielle Wert der Meistertrophäe beträgt zirka 8.000 Euro, die ideelle Bedeutung ist nicht einzuschätzen. Theoretisch kommen für den Titel noch drei Clubs infrage. Neben den Salzburgern, die es unter anderem Namen (SV Salzburg) auf insgesamt fünf Titel brachten, besitzen auch Austria Wien (23 mal, zuletzt 2006) und Rapid Wien (32 mal, zuletzt 2008) noch theoretische Chancen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .