Angezählt: Vettel gerät immer mehr unter Druck

Formel 1

Angezählt: Vettel gerät immer mehr unter Druck

Sebastian Vettel ist seit fast einem Jahr sieglos. Läuft ihm Leclerc bald den Rang ab?

Wenn es läuft, dann läuft es. Wenn nicht, dann nicht. Während Lewis Hamilton Richtung Titel Nummer sechs steuert, fährt Sebastian Vettel im Ferrari nur hinterher. Der vierfache Weltmeister wirkt verkrampft, machte zuletzt immer wieder Eigenfehler.

Formel-1-Chef Brawn: »Er muss ruhig bleiben«

Vettels Traum bleibt, mit Ferrari seinen fünften Titel zu holen -dieser droht zu entgleiten. F1Sportboss Ross Brawn meint: "Er spürt vielleicht gerade mehr Druck, als er es gewohnt ist." Fakt ist: Vettel ist seit Spa 2018, also schon fast ein Jahr, sieglos. "Er muss sich auf die Unterstützung seines Teams verlassen", rät Brawn.

Ralf Schumacher sieht Vettels Status gefährdet

Wie lange Vettel diese noch bekommt, ist unklar. Geht es nach Ex-Pilot Ralf Schumacher, muss er aufpassen, nicht hinter Teamkollege Leclerc zu rutschen: "Er ist auf dem besten Weg dahin!"

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .