Aufregung um Vettel geht weiter

Formel 1

Aufregung um Vettel geht weiter

Nach Kanada-GP hisste Ferrari in Maranello die Sieger-Fahne. Weil für die Scuderia offenbar kein Zweifel am Sieg von Sebastian Vettel herrscht. Hinter den Kulissen sammeln die Ingenieure Beweise dafür, dass die 5-Sekunden-Strafe gegen Vettel (wegen "unsicherer Rückkehr" nach dem Ausritt im Zweikampf mit Hamilton) unbegründet war. "Wir treiben den Einspruch voran", heißt es in einer offiziellen Mitteilung. Laut Reglement muss der Protest bis heute, 21.42 Uhr (96 Stunden nach der Zielflagge in Montreal), eingebracht werden.

Hätte ein Protest Chancen? "Ich bezweifle, ob es Ferrari überhaupt schafft, neue Beweise zu finden", sagt ORF-F1-Mann Ernst Hausleitner. Experten-Kollege Alexander Wurz: "Jeder in dem System, der glaubt, die Strafe sei nicht gerechtfertigt, liegt falsch." Der Fehler, so Wurz, liegt in der Überreglementierung: "Wir wollen Regeln für alles und jedes, und da sind wir angekommen."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum