Briatore: Kaum Chance auf F1-Rückkehr

Nach Sperre

Briatore: Kaum Chance auf F1-Rückkehr

Italiener möchte nur bei "etwas Interessantem" wieder F1-Luft schnuppern.

Der bis Ende 2012 für die Formel 1 gesperrte Ex-Renault-Teamchef Flavio Briatore will nicht mehr als Teammanager in der Königsklasse des Motorsports tätig sein. "Es ist nicht gesagt, dass ich 2013 in die F1 zurückkehre und ich werde es bestimmt nicht als Teammanager tun. Ich habe 17 Jahre lang Teams geleitet und sieben Weltmeisterschaften gewonnen. Beim vergangenen Grand Prix haben zwei von mir entdeckte Piloten, Mark Webber und Fernando Alonso, die Spitzenpositionen erobert", sagte der Italiener in einem Interview mit dem italienischen Magazin "Chi".

Der 60-jährige Manager, der in Dubai dieser Tage ein Modegeschäft mit seiner Marke "Billionaire" eingeweiht hat, hat eher schwammige Vorstellungen für seine Rückkehr in die Formel 1. "Ich würde nur zurückkehren, wenn ich etwas Interessantes finden würde, ansonsten werde ich die F1 von außen beobachten", erklärte Briatore.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .