Campos-Team heißt nun Hispania Racing

Das neue Formel-1-Team Campos hat seinen Namen geändert und wird nun nach der Übernahme durch Jose Ramon Carabante als Hispania Racing Team (HRT F1) an der am 14. März in Bahrain beginnenden WM der Königsklasse des Motorsports teilnehmen. Mit dem neuen Namen soll die spanischen Identität des Teams zum Ausdruck gebracht werden.

Sitz von HRT F1 wird Murcia nahe Alicante sein, wo der Rennstall auch am (morgigen) Donnerstag seinen Formel-1-Boliden vorstellen wird, wie das Team am Mittwoch bekanntgab. Teamchef Colin Kolles versicherte in einer Presseerklärung, dass mit "unglaublichem" Einsatz hinter den Kulissen daran gearbeitet werde, damit HRT F1 in Bahrain antreten könne.

Bisher steht aber nur Bruno Senna, der Neffe von Brasiliens Formel-1-Ikone Ayrton Senna, als Stammpilot fest. "Wir werden sehr stolz sein, neben solch legendären Namen wie Ferrari, McLaren, Williams und Lotus zu stehen, und wir hoffen, dass wir auch unsere eigene Reputation in den kommenden Jahren aufbauen können", sagte Kolles.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .