Ex-F1-Pilot De Cesaris tödlich verunglückt

Tragischer Motorrad-Unfall

Ex-F1-Pilot De Cesaris tödlich verunglückt

Ex-Teamkollege von Michael Schumacher ersetzte 1994 Karl Wendlinger bei Sauber.

Der frühere Formel-1-Fahrer Andrea de Cesaris ist am Sonntag in Rom mit seinem Motorrad tödlich verunglückt. Auf dem Grande Raccordo Anulare hatte der Rennfahrer die Kontrolle über seine 600-cm³-Suzuki verloren. Er prallte gegen die Leitplanke und war auf der Stelle tot.

Der Italiener wurde 55 Jahre alt. De Cesaris bestritt in seiner Karriere 208 WM-Rennen, stand fünf Mal auf dem Podest, konnte aber nie einen Grand Prix gewinnen. Bis heute hält er den Rekord mit den meisten Ausfällen in einer Saison. 1987 schied er in 14 von 16 Saisonrennen aus.

1994 ersetzte De Cesaris bei Sauber für neun Rennen den Tiroler Karl Wendlinger, der nach einem schweren Unfall im Training zum Grand Prix von Monaco einige Zeit im Koma lag.

VIDEO: Unfall des ehemaligen Formel 1 Fahrers Andrea de Cesaris

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .