Fix: Punkte-Revolution in der Formel 1

Schon in Melbourne

Fix: Punkte-Revolution in der Formel 1

In der neuen Formel-1-Saison wird es für den Piloten mit der schnellsten Rennrunde einen Extra-Punkt geben. Das hat der Automobil-Weltverband (FIA) auf Basis einer einstimmigen Entscheidung der FIA-Strategiegruppe und -Kommission verlautbart. Der gewonnene Zähler wird auch dem Team des Fahrers für die Konstrukteurswertung gutgeschrieben. Die WM-Saison beginnt am Sonntag in Melbourne.
 
Den Bonuspunkt gibt es aber nur, wenn der Fahrer das Rennen in den Punkterängen der Top Ten beendet. Einen Zusatzzähler für die schnellste Runde hat es in der Formel 1 schon einmal gegeben, nämlich in der Ära von 1950 bis 1959. Das hatte 1958 Mike Hawthorn zum ersten britischen Weltmeister gemacht, obwohl er im Gegensatz zu Stirling Moss (4) nur ein Saisonrennen gewann. Hätte es dieses Reglement auch in der "Neuzeit" gegeben, wäre 2008 Felipe Massa und nicht Lewis Hamilton Weltmeister geworden.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum