Formel-1-Star Hamilton dachte an einen Rücktritt

Motivationsprobleme beim Weltmeister

Formel-1-Star Hamilton dachte an einen Rücktritt

Durch die Corona-Krise dachte F1-Champion Lewis Hamilton an einen Rücktritt.

Die Formel-1 ist weiterhin von der Corona-Pandemie lahm gelegt. Der Auftakt der Königsklasse ist erst am 5. Juni geplant. In Spielberg soll mit einem Doppel-Rennen der Start der neuen Saison erfolgen. In der Zwischenzeit hat Weltmeister Lewis Hamilton mit Motivationsproblemen zu kämpfen.

"Es gibt Tage, an denen ich aufstehe und schon völlig erledigt bin", gesteht der Mercedes-Rennfahrer in einem Interview mit seinem Rennstall. Der Brite spricht sogar über Rücktrittsgedanken. "Ich bin dann überhaupt nicht motiviert und frage mich: Soll ich wirklich weiterhin Rennen fahren?"

Doch eigentlich ist ein Rücktritt für den 35-Jährigen keine ernsthafte Option, stellt er dann klar. "Ich denke mir dann: Verdammt, ich liebe, was ich tue. Wieso sollte ich darüber nachdenken, nicht weiterzumachen?"

Der sechsfache Champion bleibt positiv und richtet seinen Fokus auch auf die mentale Fitness um beim großen Auftakt wieder voll bereit zu sein."Man muss einen Weg finden, um sich selbst und das, was man tut, zu lieben." Wenn man jetzt nicht als Persönlichkeit reift, "vergeudet man offensichtlich seine Zeit."

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .