Formel-1: Teams bieten England Hilfe an

Technologische Unterstützung

Formel-1: Teams bieten England Hilfe an

Mehrere Formel-1 Teams haben beschlossen England im Kampf gegen den Corona-Virus zu unterstützen.

Die Formel 1 bietet im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie ihre technologische Hilfe an. Sieben in England ansässige Teams aus der Königsklasse des Motorsports oder deren Technologieabteilungen wollen bei der Herstellung und Lieferung von Atemgeräten Unterstützung leisten.

Wie die Formel 1 am Freitag mitteilte, haben sich die Rennställe einer industrieübergreifenden Initiative in Großbritannien angeschlossen. Damit soll die britische Regierung unterstützt werden.

Weltmeister-Team Mercedes, Red Bull, Racing Point, Haas, McLaren, Renault und Williams werden demnach als "Projekt Boxengasse" bezeichnet. Die Rennställe stellen ihr technologisches Know-how zur Verfügung. Da sie nicht in Grosßbritannien niedergelassen sind, beteiligen sich Alpha Tauri und Alfa Romeo nicht bei dieser Aktion. Ferrari hingegen hatte bereits vor einigen Tagen erklärt, Beatmungsgeräte für Italien produzieren zu wollen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .