Geheimplan: So soll die F1-WM weitergehen

16 Rennen geplant

Geheimplan: So soll die F1-WM weitergehen

Die Formel 1 bastelt am WM-Kalender und will insgesamt 16 Rennen bewerkstelligen.

Acht Rennen in Europa sind so weit fix, doch wie geht es dann weiter? Schon seit Wochen arbeitet die Formel 1 hinter den Kulissen am weiteren Kalender. Jetzt nimmt der Geheimplan langsam Formen an: Wie Auto, Motor und Sport berichtet, soll nach dem GP von Italien in Monza (6. September) ein weiteres Rennen in Mugello angehängt werden. Schon länger wurde über ein zweites Rennen in Italien spekuliert, das auch der 1.000. GP für Ferrari wäre. "Nach allem, was ich höre, ist Mugello ziemlich wahrscheinlich", verriet McLaren-Boss Zak Brown.

Mugello fast fix, Doppel-GP in China im Gespräch

Danach stünde Sotschi an, die Corona-Situation in Russland ist jedoch angespannt. Als Ersatz käme Hockenheim infrage, Anfang Oktober ist Portimão in Portugal ebenfalls für Rennen bereit.

Und dann? Die geplanten Rennen in Asien und den USA sind nach wie vor in der Schwebe. Red-Bull-Berater Helmut Marko deutete einen fixen Grand Prix in China an, wobei zwei Läufe in Shanghai im Gespräch sind. Was Hoffnung gibt: Brown rechnet am Ende mit 16 Rennen, auch 18 sind möglich.

© Tz

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .