Hamilton crasht - Ferrari mit Bestzeit

Training in Montreal

Hamilton crasht - Ferrari mit Bestzeit

Die beiden Ferrari-Piloten haben sich im zweiten Freien Training für den Formel-1-Grand-Prix von Kanada an die Spitze gesetzt. Charles Leclerc erzielte am Freitag in Montreal 0,074 Sekunden vor seinem Teamkollegen Sebastian Vettel Tagesbestzeit. Am Vormittag waren die Mercedes-"Silberpfeile" von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas klar schneller gewesen. Am Nachmittag hatte Hamilton einen Unfall.

Der Brite touchierte nach rund einer halben Stunde die Bande und beschädigte seinen rechten Hinterreifen sowie den Unterboden. Hamilton musste in der Folge in der Box bleiben und sich schließlich mit Position sechs begnügen. "Tut mir leid", sagte er. Als Vorsichtsmaßnahme tauschten die Mechaniker das Heck aus.

In der Auftaktsession hatte Hamilton Bottas auf dem Circuit Gilles Villeneuve um 0,147 Sekunden auf Platz zwei verwiesen. Als Dritter war der Monegasse Leclerc 0,953 Sekunden hinter Hamiltons Bestzeit geblieben, Vettel musste sich gar mit dem fünften Rang zufriedengeben.

Mercedes hat alle sechs bisherigen Saisonrennen für sich entschieden. Hamilton gewann vier Rennen, zwei Mal stand Bottas bei der Siegerehrung in der Mitte. In der WM führt Hamilton 17 Punkte vor seinem Teamkollegen, Vettel hat bereits 55 Zähler Rückstand. Leclerc fehlen sogar 80 Zähler auf den Titelverteidiger aus Großbritannien.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X