Hamilton soll gegen Schumi antreten

Herausforderung

Hamilton soll gegen Schumi antreten

Beim "Race of Champions" kommt es am 14. Dezember zum ultimativen Vergleich: Jüngster Weltmeister (Hamilton) gegen Rekord-Weltmeister (Schumi).

Spät aber doch könnte es nun zu einem Aufeinandertreffen von Lewis Hamilton und Michael Schumacher auf der Rennstrecke kommen. Steigen soll das Duell zwischen dem jüngsten und dem erfolgreichsten Weltmeister der Formel 1 am 14. Dezember beim "Race of Champions" im Londoner Wembley-Stradion, für das Hamilton eingeladen ist.

Hamilton soll dabei zusammen mit dem zurückgetretenen David Coulthard für das Team Großbritannien antreten. Hamilton, der sich vergangenen Sonntag in Brasilien als 23-Jähriger zum jüngsten Weltmeister der Formel-1-Geschichte gekrönt hatte, hatte immer bedauert, in der Formel 1 nie gegen den siebenfachen Champion aus Deutschland gefahren zu sein. Schumacher, war Ende 2006 unmittelbar vor Hamiltons Einstieg in die Formel 1 zurückgetreten. Seitdem fährt der Deutsche leidenschaftlich Motorrad-Rennen. Erst diese Woche testete er in Portimao die Superbike-Yamahas von Troy Corser und Noriyuki Haga.

Beim Race of Champions treten Piloten aus verschiedenen Motorsport-Kategorien - heuer sind u.a. Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb, die Red-Bull-Formel-1-Piloten Coulthard und Mark Webber sowie Jenson Button mit dabei - in verschiedenen Fahrzeugen gegeneinander an. Eines ist diesmal der KTM-X-Bow. Im Vorjahr siegte Schumacher zusammen mit Sebastian Vettel für Deutschland.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .