Hamilton wegen Schnellfahrens vorgeladen

Verkehrsrowdy

Hamilton wegen Schnellfahrens vorgeladen

Der Ex-Weltmeister war nach dem Freien Training zum Großen Preis von Australien noch voll in Fahrt.

Formel-1-Pilot Lewis Hamilton hat eine behördliche Vorladung wegen eines Verkehrsdelikts im März in Melbourne erhalten. Sie ist dem Anwalt des 25-jährigen Briten für den 24. August zugestellt worden.

Voll in Fahrt nach Freiem Training
Beamte hatten den Ex-Weltmeister am 26. März wenige Stunden nach dem Freien Training zum Großen Preis von Australien gestoppt, als er mit einem Privatwagen auf einer öffentlichen Straße die Reifen durchdrehen ließ.

Mal sehen ...
"Was ich gemacht habe, war dumm. Ich möchte mich dafür entschuldigen", hatte Hamilton in einem Statement seines Rennstalls McLaren wenig später mitteilen lassen. Ob er am 24. August persönlich in Melbourne erscheinen muss, ist noch offen. Hamilton muss am 29. August den Großen Preis von Belgien bestreiten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .