Lietz in GT-Open-Meisterschaft Zweiter und Vierter

Porsche-Werksfahrer Richard Lietz hat am Wochenende in den Läufen zur GT-Open-Meisterschaft auf dem Nürburgring die Plätze vier und zwei belegt. Der Niederösterreicher und sein italienischer Partner Gianluca Roda haben damit im Porsche 911 GT3 RSR den dritten Gesamtrang behalten.

In der FIA-GT1-WM ging Karl Wendlinger hingegen auch auf der zweiten Station in Silverstone leer aus. Nach dem 15. Platz im Qualifikationsrennen kam am Sonntag durch einen Unfall seines Schweizer Partners Henri Moser mit dem Nissan GT-R des Teams Swiss Racing das vorzeitige Aus. Der Tiroler glaubt aber, dass das Team in England einen weiteren Schritt nach vorne gemacht hat - das soll sich in drei Wochen in Brünn auch im Ergebnis auswirken.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .