Paukenschlag: ORF streicht Formel 1

Opfer der Einsparungen

Paukenschlag: ORF streicht Formel 1

Nach der Gebühren-Erhöhung ist die Streichung der Formel 1 der nächste Hammer.

Dass beim ORF künftig gespart werden muss, hat Sender-Chef Wrabetz immer wieder betont.  Vor allem für Sport-Fans dürfte es bitter kommen. Zwar versichert Wrabetz, dass sich am Bundesliga-Angebot und der Ski-Sport-Übertragungen nichts tun wird, doch Motorsportfans müssen dagegen stark sein.

Wie die Wiener Zeitung berichtet, streicht der ORF nun die Formel 1. 330 Millionen will Wrabetz in den nächsten 5 Jahren einsparen. "Nachdem für uns klar ist, dass Skifahren und Bundesliga nicht in Frage kommen, bleibt nur die Formel 1 über“, so der Generaldirektor gegenüber der Wiener Zeitung. Demnach wird die Königsklasse des Motorsports in Zukunft (ab 2020) wohl im PayTV stattfinden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .