Pistensau Hamilton zu schnell unterwegs

Von Polizei gestoppt

Pistensau Hamilton zu schnell unterwegs

Kurz zuvor legte er im Training für den GP von Australien Bestzeit hin.

Der Trainingsschnellste Lewis Hamilton ist am Freitagabend nach seiner Bestzeit in Melbourne wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Polizei gestoppt worden. "Was ich getan habe, war dumm, und ich entschuldige mich dafür", erklärte der ehemalige Formel-1-Weltmeister in einer Stellungnahme. "Ich bin auf überzogene Art und Weise gefahren, und bin daher von der Polizei aufgehalten worden."

Hamilton war bereits im Vorjahr in Australien mit einer "Lügen-Affäre" über Funksprüche aus der Box negativ aufgefallen. Im freien Training für den Grand Prix am Sonntag im Albert Park hatte der 25-jährige Brite am Freitag

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .