RB16: Das ist der neue Red-Bull-Bolide

Formel 1

RB16: Das ist der neue Red-Bull-Bolide

Red Bull hat nach Ferrari den neuen RB16 auf Instagram präsentiert.

Nun ist auch Red Bulls neues Auto offiziell präsentiert worden! Allerdings ohne viel Tamtam oder Show, sondern lediglich auf Instagram und Twitter zeigten die Bullen den Fans den neuen Boliden. Max Verstappen und Alex Albon freuen sich schon darauf, mit dem RB16 diese Saison Mercedes und Ferrari um den Weltmeistertitel zu fordern.

Bei den "Roten Bullen" bleibt vieles beim Alten. Honda liefert nach wie vor die Motoren, der Niederländer Max Verstappen und der Thailänder Alexander Albon sitzen auch 2020 im Cockpit. Ehrgeizig bleiben auch die Ziele: Noch immer lebt der Traum, Verstappen zum jüngsten Formel-1-Weltmeister der Geschichte zu machen. Für den 22-Jährigen ist es in seiner sechsten Saison die letzte Gelegenheit, dem Deutschen Sebastian Vettel diesen Rekord abzujagen.

Der erste Grand Prix wird am 15. März in Melbourne ausgetragen.

Auch das Auto hat sich äußerlich nicht groß verändert - deswegen wohl auch nur die Präsentation auf Social Media. Dazu wurde das neue Helm-Design von Verstappen gezeigt.

Der Holländer ist die große Hoffnung von Red Bull auf den WM-Titel. Verstappen selbst sagt, dass er Lewis Hamilton im Kampf um die WM-Krone besiegen kann. "Lewis ist sehr gut. Er ist definitiv einer der Besten da draußen, aber er ist nicht Gott. Vielleicht ist Gott mit ihm, aber er ist nicht Gott", so der Niederländer. Was er bräuchte, sei freilich ein schneller fahrbarer Untersatz.

"In der Formel 1 ist alles sehr abhängig vom Auto", sagte Verstappen. In der vergangenen Saison hatte Red Bull gegenüber Ferrari und allen voran Mercedes wieder klar das Nachsehen gehabt. Der 22-jährige Verstappen gewann immerhin drei Rennen und holte sechs weitere Podestplätze heraus. Damit reichte es aber nur zu Platz drei in der Fahrerwertung, da das Mercedes-Duo Hamilton und Valtteri Bottas letztlich unerreichbar war.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .