Schumi-Sohn verspielt deutsche Meisterschaft

Spannung beim Kart

Schumi-Sohn verspielt deutsche Meisterschaft

Mick Schumacher gibt Führung bei Abschluss-Rennen aus der Hand.

Enttäuschung für Mick Schumacher, Sohn des siebenfachen Formel-1-Champions Michael Schumacher. Der 15-Jährige hat im belgischen Genk seine Führung in der deutschen Kart-Meisterschaft verloren und musste sich in der Gesamtwertung hinter seinem Rivalen David Beckmann mit Platz zwei zufrieden geben.

Bei Dauerregen kam Schumi junior in den beiden letzten Rennen nicht über die Plätze fünf und acht hinaus. Seinem direkten Konkurrenten Beckmann genügte im letzten Lauf Platz vier, um Schumi in der Gesamwertung noch um drei Punkte abzufangen.

Ärger bei Schumi-Sohn
Besonders der erste Lauf in Genk hatte es dabei in sich: Die Rennleitung brummte Schumi-Rivalen Beckmann zunächste eine 10-Sekunden-Strafe wegen Drängelns auf, nahm diese aber nach neuerlicher Ansicht der Bilder zurück. Schumi junior war verärgert, holte nach seinem Vize-Weltmeistertitel Ende September nun auch bei der deutschen Meisterschaft Platz zwei...

© Getty

(c) afp, Schumi-Sohn Mick im Kart

 

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .