Schumi

Formel 1

Schumi "läuft nur mit 60 Watt"

Beim Grand Prix von Spanien am Wochenende schaut wieder alles auf Schumi.

Der siebenfache Weltmeister fährt bisher nur hinterher, muss muss harte Kritik einstecken. Jetzt meldet sich auch Formel-1-Legende Jackie Stewart zu Wort. Der Schotte im Daily Mail: „Man kann einfach nicht für drei Jahre aussteigen, zurückkommen und das Licht mit der gleichen Leistung aufdrehen. Er läuft vielleicht mit 60 statt mit 100 Watt.“ Nachsatz: „Egal, ob es am Alter, der Gesundheit oder den Privilegien liegt, für mich ist Michael nicht mehr der Mann, der er war.“ Auch sein langjähriger Intimfeind Damon Hill sagt: „Wir haben bis jetzt noch nichts von der alten Schumi-Magie gesehen.“

Vorsicht
Die Konkurrenz ist jedenfalls vorsichtiger, schreibt den Deutschen nicht ab. Vor allem Red-Bull-Teamchef Christian Horner: „Wir werden noch einiges von ihm sehen. Die Dinge können sich sehr schnell ändern. Schon in Barcelona kann alles wieder anders ausschauen. Teams wie Ferrari oder Mercedes muss man immer auf der Rechnung haben.“ Red-Bull-Pilot Webber weiß: „Barcelona und Monaco liegen Schumi mehr. Da fühlt er sich wohl.“

Ex-Formel-1-Star David Coulthard (fährt DTM) verteidigt auch seinen Mercedes-Kollegen. „Schumi jetzt schon so runterzumachen, ist unfair. Man muss ihm schon eine halbe Saison Zeit geben, um seine Leistung zu bewerten.“

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .