So lautet Vettels WM-Rechnung

Formel 1

So lautet Vettels WM-Rechnung

Der zweite Weltmeistertitel für Sebastian Vettel ist zum Greifen nahe.

"Wir haben sehr hart gearbeitet, nur wenige Fehler gemacht in dieser Saison", sagt Red-Bull-Star Sebastian Vettel stolz vor dem Grand Prix in Singapur, bei dem er nach seinem neunten Saisonsieg greift. "Ich mag die Strecke", sagt er über den Marina Bay Circuit. "Ein Sieg in Singapur wäre gewiss etwas sehr Besonderes." In doppelter Hinsicht: Denn zum einen hat Red Bull auf dieser Strecke noch nie gewonnen, zum anderen kann er hier seinen zweiten Titel in Folge holen und sich so zum jüngsten Doppelweltmeister der Geschichte krönen.

Vettel hat 284 Punkte auf dem Konto, 112 mehr als sein Verfolger, Ferraris Fernando Alonso. Das müsste passieren, damit Vettel am Sonntag den Titel holt:

Rechnung 1
Wenn er das Rennen gewinnt, Alonso nicht besser als Vierter wird und Jenson Button (McLaren/167 Pkt.) sowie sein Red-Bull-Teamkollege Mark Webber (167 Pkt.) maximal Dritter werden.

Rechnung 2
Wenn er Zweiter wird, Alonso maximal Achter, Button und Webber bestenfalls Fünfter werden und Lewis Hamilton (McLaren/158 Pkt.) maximal Dritter.

Rechnung 3
Wenn er Dritter wird, Alonso maximal Neunter wird, Button und Webber bestenfalls Siebenter und Hamilton höchstens Dritter.

Kein Wunder, dass Red Bull schon die Party plant.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .