Superstar Michael Schumacher funkt SOS
Superstar Michael Schumacher funkt SOS

Formel 1

Superstar Michael Schumacher funkt SOS

Schumi funkt SOS! Zehn Tage vor dem F-1-Start in Bahrain ist der Comeback-Superstar noch längst nicht in Weltmeister-Form.

728 Test-Runden fuhr Michael Schumacher in den letzten vier Wochen in seinem neuen Mercedes-GP-Silberpfeil. Das ernüchternde Fazit: Schumi ist noch längst nicht titelreif! Vor dem Auftaktrennen in Bahrain am 14. März schlägt der siebenmalige Weltmeister Alarm: „Ich denke nicht, dass wir das erste Rennen gewinnen können.“ Was ist da los? Hat Schumi seine magischen Fähigkeiten verloren? Oder hat die Strategie von Mercedes-Superhirn Ross Brawn (vergangene Saison mit Brawn GP und Jenson Button als Fahrer Weltmeister) versagt?

Insider: Auf Schumi lastet zu viel Druck vom Konzern
Schumi-Kenner behaupten: Der Superstar will durch seine vorsichtige Prognose etwas Druck von sich nehmen. Denn die Erwartungshaltung der Mercedes-Bosse ist riesig – fast schon erdrückend! Beim Genfer Autosalon tönte Konzern-Chef Dieter Zetsche: „Wir wollen das Feld anführen, am besten von Anfang bis zum Ende der Saison. Wir wollen alles oder nichts.“ Im Klartext: Fährt Mercedes nicht ganz vorne mit, dann droht der Konzern mit dem Formel-1-Ausstieg.

Dabei hat Hoffnungsträger Schumacher große Probleme, sich an das neue Auto zu gewöhnen. Die F-1-Boliden haben sich in seiner dreijährigen Pensionspause extrem verändert (u. a. doppelt so großer Tank, keine Rillenreifen mehr). Bei nur acht Testtagen (mehr erlaubt die FIA nicht) konnte sich der siebenmalige Weltmeister noch nicht ausreichend an die neuen Bedingungen gewöhnen. Seine Zeiten blieben im Mittelfeld – hinter den Top-Teams wie Ferrari, Red Bull und McLaren.

Lauda sagt Schumacher schwere Zeiten voraus
Die Konkurrenz schläft eben nicht! Unsere Formel-1-Legende Niki Lauda findet: „Das Fahrerfeld ist viel stärker als zu Schumis früheren Zeiten.“ Mit im Feld: drei Weltmeister (Fernando Alonso, Lewis Hamilton und Jenson Button) sowie Vize-Champ Sebastian Vettel – allesamt Top-Piloten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .