USF1-Team will Debüt auf 2011 verschieben

Das neue amerikanische Formel-1-Team USF1 will sein Debüt in der Königsklasse des Motorsports aus finanziellen Gründen um ein Jahr auf 2011 verschieben. Die Arbeiten am neuen Auto seien bereits eingestellt worden. "Wir warten auf die Antwort des Automobil-Weltverbandes", sagte der Teamverantwortliche Ken Anderson am Dienstag.

Das aus Serbien stammende "Stefan GP Team" möchte nun anstelle von USF1 noch in dieser Saison in die Formel 1 einsteigen. Der Internationale Automobil-Verband (FIA) könnte die diesjährige Starterliste nach dem voraussichtlichen Rückzug von USF1 allerdings auch auf zwölf Teams beschränken. Die definitive Teilnehmerliste der WM, die am 14. März mit dem Grand Prix in Bahrain beginnt, sollte noch in dieser Woche veröffentlicht werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .