Vettel weiter auf Cockpit-Suche

Kaum mehr Optionen

Vettel weiter auf Cockpit-Suche

Wie geht es mit Sebastian Vettel weiter? Noch ist seine Zukunft völlig offen.

Seit 12. Mai ist es fix: Sebastian Vettel wird Ferrari am Ende dieses Jahres verlassen. Der vierfache Ex-Weltmeister konnte sich mit dem Rennstall nicht auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrages einigen. "Ich selbst werde mir die Zeit nehmen, die ich brauche, um darüber nachzudenken, was wirklich in meiner Zukunft zählt", erklärte Vettel in der Pressemitteilung. Noch ist völlig unklar, wie es weitergeht. Mercedes, Red Bull, McLaren und Haas haben bereits abgewunken. Möglich wäre ein Wechsel zum neuen Team Aston Martin, das ab kommender Saison dabei ist.

Sollte Vettel seine Formel-1-Zukunft, die 2007 als Ersatzpilot bei BMW Sauber begann und ihn über Toro Rosso und Red Bull zu Ferrari führte, nicht mehr fortsetzen, könnte es dazu kommen, dass 2021 erstmals seit 1990 kein deutscher Pilot in der Motorsport-Königsklasse am Start steht.

DTM-Boss Berger sieht kaum Optionen

Gerhard Berger sieht für die Zukunft von Sebastian Vettel in der Formel 1 kaum noch Alternativen. "Er will in einem Topteam fahren, da gibt es nur noch Mercedes als Möglichkeit. Aber auch dort, so fürchte ich, sind die Plätze besetzt", so der Tiroler DTM-Boss zu der "Sport Bild".

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .