Vettels Australien-Defekt geklärt

Aufgedeckt

Vettels Australien-Defekt geklärt

Problem zwischen Antriebsdrehmoment und Vorderachse sorgte für Ausfall.

Sebastian Vettels Red-Bull-Team hat drei Tage nach dem verpassten Sieg in Australien die Ursache für den Defekt am Formel-1-Boliden gefunden. Grund für das Ausscheiden sei ein verloren gegangener Antriebsdrehmoment zwischen der linken Vorderachse und dem Rad gewesen, teilte der Rennstall am Mittwoch in Sepang mit. Vettel war in Australien zum zweiten Mal hintereinander von einem technischen Defekt gestoppt worden. Beim Saisonauftakt in Bahrain musste er wegen einer kaputten Zündkerze ebenfalls klar in Führung liegend aufgeben. Am Sonntag findet in Sepang der Grand Prix von Malaysia statt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .