Sykora-Klartext: Schild hätte gewonnen

Slalom-Tragik

Sykora-Klartext: Schild hätte gewonnen

Während sich Katharina Gallhuber mit einer furiosen Aufholjagd im Olympia-Slalom Bronze sicherte, wird die Tragweite des Patzers von Bernadette Schild immer klarer. "Sie hätte gewonnen", war auch Slalomtrainer Johannes Zöchling überzeugt, dass die bei der dritten Zwischenzeit klar führende Salzburgerin bei ihrem engagierten Angriff von Platz acht aus nur schwer zu schlagen gewesen wäre .

Insgesamt seien alle Olympia-Nominierungen gerechtfertigt gewesen, verwies Zöchling darauf, dass man mit Katharina Truppe eine Top-5-Läuferin zu Hause lassen hatte müssen. "Wenn unsere Mädchen künftig auch schon im ersten Lauf so angreifen wie heute im zweiten, schaut es gut aus."

Das sieht auch Sykora so. "Sie sind alle vom Start weg gefahren, als gäbe es kein Morgen. Schild hätte gewonnen. Aber das ist kein Trost. In einer Woche denkt keiner mehr über das nach, außer sie. Leider muss man Ergebnisse ins Ziel bringen, das lernt man als Sportlerin sehr schnell."

Schild sei aber enorm wichtig gewesen bei der Entstehung des jungen Slalomteams. "Da passiert eindeutig gerade was. Bernie war extrem wichtig, sie hat immer den Kontakt zur Weltspitze hergestellt, an ihr konnte man sich orientieren."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum