Der Alpin-Star fährt auch abseits der Pisten

Mancuso Dritte beim Freeride-"Xtreme" in Verbier

Die US-amerikanische Alpinskiläuferin Julia Mancuso, zweifache Olympia-Zweite in Whistler, hat bei einem Ausflug ins Freeride-Metier einen Podestplatz erreicht. Bei der 15. Auflage der "Xtreme" in Verbier belegte sie den dritten Platz hinter der Norwegerin Ane Enderud und ihrer Landsfrau Jess McMillan.

Beim Freeriding gibt es keinen festgelegten Kurs, die Teilnehmer suchen sich am steilen Berg eine eigene Linie. Eine Jury bewertet den Schwierigkeitsgrad der Linie sowie die Ausführung des Laufs, der von spektakulären Sprüngen über Felsvorsprünge in die Tiefe gekennzeichnet ist.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .