Nach Knie-OP: So geht es Marco Schwarz

Comeback-Plan

Nach Knie-OP: So geht es Marco Schwarz

Schwarz geht es 'sehr gut' - Kein Fix-Zeitpunkt für Comeback.

Der dreifache Ski-WM-Medaillengewinner Marco Schwarz blickt etwas mehr als zwei Monate nach seiner Knieoperation positiv in die Zukunft. "Es geht mir momentan sehr gut, die Muskeln wachsen schon wieder, ich bin guter Dinge", sagte der 23-jährige Kärntner am Dienstag in Wien. Schwarz hatte am 22. Februar im Kombi-Super-G in Bansko einen Riss des vorderen Kreuzbandes und Innenmeniskus erlitten.

Der ÖSV-Fahrer ist seit drei Wochen in Seeboden mit Therapie und Training beschäftigt. "Jetzt heißt es einmal hart schuften, damit alles wieder zu 100 Prozent passt", so Schwarz. Ein erstes Schneetraining sei nach derzeitigem Stand Ende August geplant. Bezüglich Weltcup-Comeback macht er sich keinen Druck. "Ich lasse es auf mich zukommen, will hundertprozentig fit sein, dann steige ich wieder ein", wollte sich Schwarz nicht festlegen. Bekanntgegegeben wurde am Dienstag die Verlängerung seines Kopfsponsoringvertrags mit dem Versicherungsunternehmen UNIQA.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .