Nächste ÖSV-Pleite bei Damen-Kombi

Val d'Isère

Nächste ÖSV-Pleite bei Damen-Kombi

Kirchgasser landet auf Platz fünf.

Die Slowenin Ilka Stuhec hat am Freitag sensationell die Weltcup-Kombination der alpinen Skidamen in Val d'Isere für sich entschieden. Die Gewinnerin der beiden Abfahrten in Lake Louise setzte sich 0,12 Sekunden vor der Schweizerin Michelle Gisin und 0,16 vor der Italienerin Sofia Goggia durch. Die Salzburgerin Michaela Kirchgasser wurde nach Abfahrt und Slalom Fünfte (0,63).

Es war das zehnte Saisonrennen der Damen, die Österreicherinnen warten weiterhin auf den ersten Podestplatz, dürfen aufgrund der guten Abfahrtleistungen am Freitag aber am Samstag durchaus hoffen. So einen schlechten Saisonstart gab es allerdings seit 36 Jahren nicht mehr.

Für Stuhec war es der dritte Weltcupsieg. Im Gesamtweltcup hat die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin noch 91 Punkte Vorsprung auf Goggia und 105 auf Lara Gut, die Schweizerin schied im Kombi-Slalom aus. Shiffrin war nicht am Start.

Hier das Ergebnis


Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .