Nächster ÖSV-Schock: Conny Hütter fällt für WM aus

Nach Brutalo-Sturz

Nächster ÖSV-Schock: Conny Hütter fällt für WM aus

Nach Max Franz fällt nun der nächste ÖSV-Star für die WM aus. Conny Hütter zog sich bei ihrem Brutalo-Sturz in Garmisch einen Innenbandriss zu. Sie muss mindestens sechs Wochen pausieren. Das heißt WM-Aus. Österreichs alpines Ski-Team muss für die Weltmeisterschaften im Februar in Aare also den nächsten Ausfall beklagen. Speed-Ass Cornelia Hütter zog sich am Sonntag bei ihrem Sturz in der Weltcup-Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen u.a. einen Innenbandeinriss im rechten Knie zu. Eine MRI-Untersuchung ergab auch einen Muskelfaserriss in der linken Wade. Die Steirerin muss vier bis sechs Wochen pausieren.

"Im Moment ist es natürlich sehr bitter, aber in ein paar Wochen sieht es wieder anders aus", sagte die 25-Jährige nach der bei Mediziner Christian Fink in Innsbruck durchgeführten Untersuchung. "Es ist eine weitere Hürde, die nicht geplant war, aber ich werde auch diese überwinden. Jetzt heißt es wieder aufstehen und weitermachen." Hütter wird nun wohl bestenfalls erst im Saison-Finish wieder in den Weltcup einsteigen.
 

Verkantet und überschlagen

Conny Hütter fuhr voll auf Sieg, doch verkantete schon nach wenigen Sekunden, Hütter überschlug sich und landete im Zaun.

huetter.jpg © Screenshot ORF

Nicht nur der Einschlag im Netz sah schlimm aus, sondern auch die Bewegung ihres Knies. Sie stand aber relativ schnell wieder auf und zeigte zum Glück den Daumen nach oben. Die Steirerin, die schon mehrere Knieverletzungen hinter sich hat, schnallte die Ski an und fuhr selbst ins Ziel. Dort klagte sie über leichte Knieschmerzen. Vorerst war von Überdehnungen die Rede, eine genaue Diagnose stand aber noch aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum