ÖSV-Damen mit Negativ-Rekord bei Shiffrin-Gala

Slalom in Sestriere

ÖSV-Damen mit Negativ-Rekord bei Shiffrin-Gala

Beste Österreicherin wurde Bernadette Schild als Zehnte.

Mikaela Shiffrin hat am Sonntag den Weltcup-Slalom der Damen in Sestriere gewonnen und ihren 23. Weltcupsieg gefeiert, den dritten in dieser Saison. Die US-Amerikanerin setzte sich 1,09 Sekunden vor der Slowakin Veronika Velez Zuzulova und 1,21 vor der Schweizerin Wendy Holdener durch. Beste Österreicherin wurde Bernadette Schild als Zehnte (2,75).

Es war ihr elfter Sieg in Serie von Torläufen, zu denen sie angetreten ist. Verletzungsbedingt pausierte Shiffrin vergangene Saison zwischenzeitlich. Im Gesamtweltcup baute sie ihre Führung auf Lara Gut auf 105 Punkte auf, die Schweizerin belegte im Spezialslalom den 28. Platz. Für die Österreicherinnen gab es damit auch im neunten Saisonrennen keinen Stockerlplatz.

Insgesamt war es der 16. Slalom in Folge ohne österreichischen Stockerlplatz - die längste Durststrecke der Geschichte.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .