Peter Schröcksnadel bleibt ÖSV-Präsident

Zumindest bis 2021

Peter Schröcksnadel bleibt ÖSV-Präsident

Wegen der Corona-Krise müssen die Neuwahlen verschoben werden. 

Peter Schröcksnadel (78) bleibt bis 2021 Präsident des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV). Das ergibt sich aus der beim Treffen der Landesskiverbands-Präsidenten wegen der Corona-Situation beschlossenen Verschiebung der ÖSV-Länderkonferenz inklusive Neuwahlen auf Juni 2021. Bis dahin bleiben alle gewählten Funktionäre, also auch der Präsident und alle Vizepräsidenten, in ihren Funktionen.
 
Die aktuelle dreijährige Funktionsperiode Schröcksnadels als ÖSV-Präsident hätte bis Juni 2020 gedauert. Eine der wichtigsten verbliebenen Agenden in der bald 30-jährigen Präsidenten-Ära Schröcksnadels ist die Vergabe der Alpinski-WM 2025, für die Saalbach-Hinterglemm ein Kandidat ist. Weil auch der noch diesen Mai geplant gewesene, 52. FIS-Kongress in Pattaya (Thailand) wegen der Coronavirus-Pandemie (vorerst auf Herbst) verschoben wurde, verzögert sich auch die WM-Vergabe. Mitbewerber für 2025 sind Garmisch-Partenkirchen und Crans Montana.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .