Sturz in Kitzbühel machte Macartney bekannt

Scott Macartney beendete Karriere

Skirennläufer Scott Macartney hat am Freitag nach zwölf Jahren im US-Team seinen Rücktritt bekanntgegeben. Der 32-Jährige war im Weltcup zweimal aufs Podest gefahren: 2006 war er im Super-G in Garmisch-Partenkirchen Zweiter, 2007 in der klassischen Abfahrt in Gröden Dritter geworden. Sein bestes Großereignis-Resultat war Platz sieben im Super-G bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin.

Spätestens im Jänner 2008 wurde Macartney auch dem breiten Publikum bekannt: Der US-Amerikaner stürzte beim inzwischen entschärften Zielsprung der Abfahrt in Kitzbühel ausgerechnet an seinem 30. Geburtstag so schwer, dass er danach wegen eines Schädel-Hirn-Traumas ins künstliche Koma versetzt hatte werden müssen. Erst im Dezember 2008 konnte er sein Comeback gegeben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .