"Mama" Götschl und der stolze Vater Hannes Kargl

"Speed Queen" Götschl wurde Mutter einer Tochter

Die vergangenen August zurückgetretene Skirennfahrerin Renate Götschl ist Mutter einer Tochter geworden. Die 54 Zentimeter große und 3,316 Kilo schwere Lara-Sophie kam als "Sonntagskind" am 7. März 2010 um 13.24 Uhr nach einer komplikationslosen Geburt überpünktlich zur Welt, nachdem der errechnete Geburtstermin der Montag gewesen war. Mama Renate und Papa Hannes Kargl sind "wohlauf".

Die 34-jährige Götschl war wegen ihrer Schwangerschaft vergangenen Sommer als eine der erfolgreichsten Skirennläuferinnen aller Zeiten zurückgetreten. Ursprünglich hätte die neunfache WM- und zweifache Olympia-Medaillengewinnerin aus der Steiermark diesen Winter noch im Weltcup starten und an den Olympischen Spielen in Vancouver teilnehmen wollen.

Götschl hat in ihrer Karriere 46 Weltcupsiege gefeiert und einmal die Gesamtwertung gewonnen. Dank ihrer 24 Abfahrtssiege hat die zweifache Sportlerin des Jahres wie Franz Klammer fünfmal die Abfahrts-Weltcupwertung gewonnen und sich damit den Ehrentitel "Speed Queen" erworben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .