Ted Ligety fährt jetzt zweigleisig

Ski-Superstar

Ted Ligety fährt jetzt zweigleisig

 Zusätzlich zu FIS-Weltcup tritt der US-Amerikaner auch bei der World Pro Ski Tour an.

Ted Ligety fährt im kommenden Winter zweigleisig. Der vierfache Gewinner des Sölden-Riesentorlaufs wird nicht nur im alpinen Ski-Weltcup der FIS antreten, sondern - so es die Zeit erlaubt - auch auf der World Pro Ski Tour (WPST). Die legendäre Pro-Tour in den USA, auf der u.a. Hansi Hinterseer und Bernhard Knauss fuhren, wurde nach langer Pause 2017 wieder zum Leben erweckt.
 
   Den Auftakt der Serie macht am 14./15. Dezember der "Pepi Gramshammer Cup" in Vail, dies aber wohl ohne Ligety, der zur gleichen Zeit in Val d'Isere Weltcuprennen bestreiten wird. Wenn es die Zeit erlaubt, will er auf der WPST aber mit dabei sein. "Es ist eine wunderbare Alternative und Ergänzung zum traditionellen Weltcup-Rennsport", sagte der US-Amerikaner Ligety. Gefahren werden Parallel-Rennen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .