Anna Veith: So steht es um ihr Comeback

ÖSV-Superstar

Anna Veith: So steht es um ihr Comeback

Die Fans müssen weiter warten: ÖSV-Superstar will nichts überstürzen.

Nach Trainingstagen auf der Reiteralm und in Pfelders (Südtirol) sind Österreichs Skidamen zu den Weltcup-Technikrennen nach Sestriere gereist. Weiterhin nicht mit dabei ist die Salzburgerin Anna Veith, die derzeit auch auf Ski intensiv trainiert.

+++ US-Star Shiffrin hatte noch nie ein Date +++

Sie will sich bezüglich ihres Comeback-Termins Zeit lassen, wie Medienbetreuerin Ursula Hoffmann zur APA sagte. "Sie trainiert intensiv, es läuft sehr gut. Sie hat fast jeden Tag in der Früh eine Skieinheit auf der Reiteralm, dann Krafttraining und Therapie."

"So wie sie sich bereits fühlt, wird sie wieder Rennen fahren, aber es gibt nach wie vor keinen fixen Termin", erklärte Hoffmann. Es geht weiterhin darum, das Knie an eine stärkere Skibelastung zu gewöhnen.

Pause dauert bereits über ein Jahr

Die Gesamtweltcupsiegerin von 2014 und 2015 hatte sich am 21. Oktober 2015 bei einem Trainingssturz auf dem Rettenbachferner in Sölden im rechten Knie das vordere Kreuzband, das rechte Seitenband, den Innen- und Außenmeniskus sowie die Patellarsehne gerissen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .