Mega-Pleite für ÖSV-Damen in Sestriere

Beste auf Rang 17

Mega-Pleite für ÖSV-Damen in Sestriere

Ex-aequo-Sieg von Vlhova und Brignone in Sestriere - ÖSV-Damen weit zurück.

Federica Brignone und Petra Vlhova haben am Samstag für eine Rarität im alpinen Ski-Weltcup gesorgt. Die Italienerin und die Slowakin gewannen den Riesentorlauf in Sestriere zeitgleich. Als Dritte hatte die Weltcup-Führende Mikaela Shiffrin aus den USA nur eine Hundertstelsekunde Rückstand.

Eine herbe Enttäuschung erlebten die ÖSV-Damen. Als beste Österreicherin klassierte sich Katharina Liensberger auf dem 17. Platz. Katharina Truppe und Anna Veith landeten und den Rängen 27 und 28. Am Sonntag findet in Sestriere noch ein Parallel-Riesentorlauf statt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .