Eder greift in Oslo nach Verfolgungs-Trophäe

Für den Salzburger Simon Eder steht auf der vorletzten Station des Biathlon-Weltcups in Oslo viel auf dem Spiel. Der Olympia-Zweite mit der Staffel greift am Samstag in der Verfolgung nach dem Gesamtsieg im Disziplinen-Weltcup - ein gutes Abschneiden am Donnerstag im Sprint (14.15/live ORF 1) würde die Sache wesentlich erleichtern.

Eder hat nach fünf von sechs Verfolgungsrennen 31 Punkte Vorsprung auf seinen ÖSV-Teamkollegen Dominik Landertinger. Der drittplatzierte Russe Iwan Tschweresow liegt 36 Punkte zurück. In der Weltcup-Gesamtwertung liegt Christoph Sumann weiter aussichtsreich im Rennen. Der zweitplatzierte Steirer hat bei fünf ausstehenden Bewerben 21 Punkte Rückstand auf den Norweger Emil Hegle Svendsen. Sumann hat sich bereits die Trophäe für den 20-km-Bewerb gesichert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .