Schabereiter gewann COC-Schlussbewerb in Kuusamo

Um Österreichs Nachwuchs bei den Skispringern muss man sich keine Sorgen machen. Florian Schabereiter hat am Sonntag den letzten Kontinentalcup-Bewerb (COC) der "Jung-Adler" in Kuusamo gewonnen und für den 16. Saisonsieg für den ÖSV gesorgt. Mit David Unterberger als Drittem gab es den insgesamt 42. Podestplatz für Österreich in dieser zweiten Leistungskategorie.

Unterberger holte überlegen den Gesamtsieg im COC und führte eine Phalanx an Landsleuten an. Mit 1.147 Punkten gewann Unterberger vor Michael Hayböck (714) und Manuel Fettner (630). Der Slowene Robert Hrgota als Vierter war der einzige Nicht-Österreicher in der Endwertung des Kontinentalcups in den Top 8 (!).

Österreichs Skispringer feierten damit den vierten Gesamtsieg im Kontinenalcup in Folge nach Balthasar Schneider (2007) und Stefan Thurnbichler (2008 und 2009) und haben damit den zusätzlichen Quotenplatz für die nächste Weltcupsaison sicher.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .