Manificat gelang die Olympia-Umstellung am besten

Manificat gewann Lahti-Doppelverfolgung vor Bauer

Der Franzose Maurice Manificat hat am Samstag die Langlauf-Doppelverfolgung über 30 Kilometer in Lahti gewonnen. Der 23-Jährige setzte sich bei seinem ersten Weltcuperfolg knapp vor Lukas Bauer (+ 3,6 Sek.) durch. Der Tscheche verkürzte damit und durch Bonuspunkte aus Zwischensprints seinen Rückstand in der Gesamtwertung auf den fehlenden Petter Northug deutlich.

Der zweifache Olympiasieger aus Norwegen war wie die weiteren Vancouver-Sieger Dario Cologna (SUI) und Marcus Hellner (SWE) in Finnland nicht am Start. Platz drei in Lahti ging an den Russen Ilja Tschernusow (46,2). Österreicher waren nicht vertreten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .