Arch gewinnt abgebrochenes Air Race

Rio de Janeiro

Arch gewinnt abgebrochenes Air Race

Wetterbedingt abgebrochen - Arch dank Quali-Bestzeit Sieger und WM-Dritter.

Das Red-Bull-Air-Race in Rio de Janeiro ist am Sonntag wetterbedingt bei strömendem Regen abgebrochen worden. Damit wurde Quali-Sieger Hannes Arch zum Sieger in Brasilien erklärt. Der Österreicher hatte am Samstag vor einer Rekordkulisse von 400.000 Zuschauern vor Nigel Lamb und WM-Leader Paul Bonhomme die Qualifikation über dem Flamingo Beach gewonnen.

Arch Dritter in der Gesamtwertung
Auch am Sonntag warteten trotz des schlechten Wetters mehrere hunderttausend Fans, die Veranstaltung dann aber nach nur vier Piloten abgebrochen werden. Arch, Weltmeister von 2008, bekam damit die vollen 12 WM-Punkte und ist in der Gesamtwertung nach drei von acht Bewerben mit 27 Zählern Dritter hinter Bonhomme (31) und Lamb (28).

Der nächste Bewerb steigt in Windsor/Kanada (6. Juni), danach folgt die Air-Race-Premiere in New York (20. Juni).

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .