Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Platz Fünf bei Heim-EM verfehlt

Bittere Pleite für ÖHB-Männer gegen Deutschland

Österreichs Traum von Stockholm platzte gegen Deutschland.
Österreichs Handball-Männer müssen Platz fünf bei der Heim-EM abhaken. Sie unterlagen Nikola Bilyk und Co. in der Wr. Stadthalle Deutschland mit 22:34 (13:16) und können in Hauptrundengruppe I den dritten Rang nicht mehr erreichen. Gegen die im bisherigen Turnierverlauf enttäuschenden Deutschen waren gute erste 15 Minuten zu wenig - am Ende stand die bisher höchste Niederlage bei dieser EM.
 
Das Halbfinale war für die Deutschen, die nun auf Platz fünf hoffen, schon vor der Österreich-Partie nicht mehr möglich gewesen. Die Tickets für die Top-Vier sicherten sich zuvor bereits Kroatien und Spanien. Für Österreich geht es im abschließenden Spiel gegen Weißrussland am Mittwoch (18.15 Uhr/live im oe24-Ticker) aber noch um die beste ÖHB-Endrunden-Platzierung der Handball-Neuzeit. Das ist aktuell der 9. Rang von der Heim-EM 2010.
 

© APA


Nikola Bilyk, der bei THW Kiel in Deutschland spielt, war Österreichs Top-Scorer mit fünf Punkten
 

Österreich mit super Start

Österreich erwischte vor 9.000 Zuschauern und bei prächtiger Stimmung einmal mehr einen guten Start. Deutschland mühte sich im Angriff, auch Goalie Thomas Eichberger zeigte gleich mit zwei Paraden Präsenz. Im Angriff lief es vor allem aus dem Rückraum gut, dennoch ließ Österreich zweimal die Chance auf ein Plus-Drei liegen: Beim Stand von 4:2 scheiterte Frimmel vom Flügel (9.), das 8:5 verspielte man mit einem technischen Fehler im Angriff (13.). Wenig später kassierte Bilyk eine Zwei-Minuten-Strafe (14.) und saß dann überhaupt fast eine Viertelstunde auf der Bank. Ohne den Kapitän fehlte es dem Spiel der ÖHB-Männer an Dynamik und Torgefahr, Deutschlands nun offensive Deckung machte es den Österreichern auch schwerer.
 

Deutschland-Goalie Johannes Bitter lässt Österreicher verzweifeln

Eine 9:7-Führung (16.) verwandelte sich erst in ein 10:10 (20.), ehe Deutschland kurz vor der Pause sogar mit 16:12 (28.) in Führung lag. Ein wesentlicher Faktor war Deutschland-Goalie Johannes Bitter, der rund 15 Minuten vor der Pause Andreas Wolff ablöste und mit sieben gehaltenen Bällen glänzte. Dass Österreich zur Pause noch im Spiel war, hatte man schließlich Eichberger, der eine Doppelchance vereitelte, zu verdanken und auch Raul Santos, der wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff auf 13:16 verkürzte.
 

© Getty


Johannes Bitter lässt Tobias Weber bei seinem Wurf alt aussehen und prahlt mit guter Abwehrquote
 
Der Wiederbeginn fiel aus rot-weiß-roter Sicht aber alles andere als ideal aus. Mit einem 3:0-Lauf stellten die Gäste auf 19:13 und hatten nach genau 34 Minuten für die Vorentscheidung gesorgt. Österreich erholte sich davon nicht mehr, spätestens mit dem 18:26 (44.) war alles gelaufen. Nicht zuletzt in der Verteidigung fand man keine Mittel mehr - und auch insgesamt zwei Paraden von Eichberger und dem später eingewechselten Thomas Bauer waren zu wenig. Im Finish konnte Teamchef Ales Pajovic dann immerhin auch der "zweiten Garnitur" Einsatzminuten verschaffen.
 

Stimmen zum EM-Spiel:

Ales Pajovic (Teamchef Österreich): "Es ist schwer. Jogi (Johannes Bitter, deutscher Tormann, Anm.) war überragend im Tor. Es ist das sechste Spiel, wir haben fünf davon überragend gespielt. Dann kommen auch solche Momente, wie heute, wo nicht alles passt. Gegen Deutschland zu verlieren, ist nicht schlimm, es ist nur wichtig, dass wir weiter zusammenstehen."
 
Sebastian Frimmel (Linksaußen Österreich): "Die haben das von Anfang bis Ende voll durchgezogen. Wir haben vielleicht ein bisschen den Kopf hängen gelassen und haben nicht mehr ins Spiel gefunden. Wir versuchen, nicht traurig zu sein, so schwer es auch ist. Wir haben noch ein Spiel vor uns und geben noch einmal Gas. Wir müssen und werden das schnell abhaken, da braucht man sich keine Sorgen machen."
 
Thomas Bauer (Tormann Österreich): "Heute haben ein paar Minuten Unkonzentriertheiten gereicht und sie sind über uns drübergefahren. Uns hat die Abgezocktheit gefehlt. Die Deutschen sind sicher enttäuscht, dass sie ihr Ziel nicht erreicht haben. Wir haben unseres eigentlich erreicht, wir können locker aufspielen. Ich glaube schon, dass sie ein bisschen nervös waren. Wenn man im Spielertunnel in die Gesichter der Spieler und Funktionäre geblickt hat, hat man schon gemerkt: Die nehmen uns heute ernst. Aber wir sind heute auch an uns selber gescheitert und an einem super Torwart."
 
Nikola Bilyk (Kapitän Österreich): "Es tut weh, da braucht man nicht drumherumreden. Wir haben in der zweiten Halbzeit zum ersten Mal in diesem Turnier auch nicht unser Gesicht gezeigt. Das ist das einzige, was ein bisschen mehr wehtut. Das müssen wir in zwei Tagen viel, viel besser machen."
 
Christian Prokop (Teamchef Deutschland): "Es war rein mental eine große Herausforderung. Die Mannschaft hat konstant und konzentriert durchgezogen."
 
Johannes Bitter (Tormann Deutschland): "Wir freuen uns über diesen Sieg. Wir waren in einem Loch. Heute haben wir uns gepusht."
 

Hier der Live-Ticker zum Nachlesen:

 Twitter

 Twitter

 Spielende

Das wars!

Österreich verliert gegen Deutschland mit 22:34!

 57. Minute

Spiel abhaken und weiter machen

Deutschland am Ende doch eine Nummer zu groß. 22:33 - Die Österreicher haben die 2. Hälfte leider verschlafen. Deutschland gelingen deshalb auch einfache Konter-Tore.

 55. Minute

21:31

Es wäre heute deutlich mehr möglich gewesen. Die +10 Führung der Deutschen bleibt aufrecht.

 51. Minute

Deutschland zieht weg

20:30 - Bitterer Abend - Johannes Bitter der Tormann der Deutschen zeigt eine Parade nach der Anderen. Über 50 Prozent Quote für den Schlussmann.

 48. Minute

Deutscher Philipp Weber mit dem Tor

19:27 - Deutschland wieder im Ballbesitz nach missglücktem Angriff der Österreicher.

 47. Minute

Posch mit dem Tor

19:26 - Die Moral stimmt!

 44. Minute

Time-Out von Österreich

Ales Pajovic zitiert zu seinen Jungs: "Ruhig bleiben, wir kämpfen weiter. Es bleibt noch Zeit."

 44. Minute

Tempo bleibt

18:26 - starker Angriff der Deutschen. Das Tempo bleibt aufrecht

 42. Minute

Nikola Bilyk erneut

100 Prozent Wurferfolg von Bilyk. Er ist DER Topscorer der Österreicher. - verkürzt zum 18:23

 40. Minute

20 Minuten noch zu spielen

17:23 - Wenn Österreich ein paar schnelle erfolgreiche Angriffe hat, könnte hier noch was drin sein.

 40. Minute

Wieder mal Nikola Bilyk

16:22 - Er nimmt sich ein Herz und hämmert den Ball rein.

 39. Minute

Und wieder Tormann Bitter

Der Deutsche Schlussmann jetzt schon mit 10 von 16 abgewehrten Bälle.

 37. Minute

Bislang noch kein Mittel gegen das Tempo

DIe ÖHB-Männer müssen versuchen das Tempo der Deutschen zu stoppen.

 37. Minute

7-Meter für Deutschland

15:20 - Frimmel kugelt im Gegenzug den Ball an der Torstange vorbei. Bitter!

 36. Minute

Österreicher müssen ruhiger angreifen

Bozovic trifft. 15:19

 35. Minute

Deutschland zieht davon

Schon 14:19 für die Deutschen. Österreich im Ballbesitz

 34. Minute

Deutschlands Tormann leider sehr stark heute

8 von 12 abgewehrte Bälle des Deutschen Schlussmanns. Unglaublicher Wert!

 34. Minute

Das ist die Chance!

Zeitstrafe für Deutschland. Österreich jetzt 2 Minuten lang mit einem Mann mehr.

 33. Minute

Bitter für Österreich

13:18 - Gerry Zeiner mit dem Ballverlust. Deutschland scheint davon zu ziehen. Die Leichtigkeit der Österreicher fehlt.

 31. Minute

Weiter geht's!

Wenn die Deutschen ein bisschen schwächeln, dann müssen wir da sein! Auf geht's Österreich!

 Twitter

 Pause

Es geht in die Pause

Die Deutschen führen mit 13:16. Österreich mit gutem Angriffsspiel nach vorne. Die Deutschen aber mit unglaublichen Tempo. Diese Tempoläufe gilt es in der 2. Spielhälfte zu verhindern. Hier ist noch einiges drin. Gleich geht's weiter!

 30. Minute

Österreichs Torsperre ist gebrochen

Wichtiger Angriff für die Moral. 13:16

 29. Minute

Time-Out von Deutschland

Deutschlands Trainer Christian Prokop ist zufrieden mit dem Tempo seiner Männer.

 28. Minute

Unglaublicher Pass vom Deutschland-Tormann

Der Deutsche Kastening mit dem Wurf zum 12:16. Österreich muss sich wieder sammeln.

 27. Minute

Time-Out von Österreich

Und wieder Deutschland mit dem schnellen Angriff. 12:15 - Ales Pajovic stimmt seine Männer ein und ändert die Taktik. Nikola Bilyk kommt wieder ins Spiel.

 27. Minute

12:14

Tor für Deutschland - Österreich wieder im Ballbesitz.

 24. Minute

Rückhand-Pass zu Weber

12:13 - Das Angriffspiel der Österreicher bleibt sehr kreativ.

 23. Minute

Super-Pass

Tobias Weber zieht von Außen zum Tor. 11:12. Österreich bleibt dran!

 22. Minute

So schnell geht's!

Tempospiel von den Deutschen, die jetzt schon 3 Punkte in Folge machen. 10:12

 21. Minute

Führung Deutschland

Kohlbacher setzt sich durch. 10:11 für Deutschland

 20. Minute

7-Meter für Österreich

Weber verpasst leider. Aktuell steht es 10:10

 19. Minute

Deutschland gegen Eichberger

Linker Außenmann der Deutschen Gensheimer, ein internationaler Topstar, hat keine Chance gegen Österreichs Tormann Eichberger.

 17. Minute

Zeitstrafe für Österreich

Österreich 2 Minuten mit einem Mann weniger. Das Tor ist leer, der Tormann geht raus um einen weiteren Offensiv-Mann zu bringen.

 17. Minute

Ausgleich 9:9

Der Ball rutscht Eichberger über die Finger ins Tor. Unglücklich!

 16. Minute

Elegantes Anspiel von Gerald Zeiner

Fabian Posch mit dem Tor zum 9:7 - Die Anfangsphase ist geglückt.

 15. Minute

Super herausgespielt!

Zeiner auf Außenmann Frimmel - 8:7 für Österreich

 13. Minute

Wurf aufs leere Tor

Deutschlands Kapitän Gensheimer mit dem 7:6.

 12. Minute

Bozovic jubelt

Bozovic mit dem 7:5. Deutschland wieder im Angriff mit dem Offensiv-Foul. Österreich ist im Ballbesitz.

 11. Minute

Deutschland kommt ran

6:5 nur noch für Österreich. Eichberger aber knapp dran.

 10. Minute

Bilyk mit seinem 3. Tor

5:3 für Österreich

 8. Minute

Tormann Eichberger mit der Parade

Diese Tormann-Leistung braucht Österreich. Thomas Eichberger mit einer starken Abwehr. Es bleibt beim 4:2

 7. Minute

Außenspieler Frimmel mit dem Tor

Sensationeller Start. 4:2 für Österreich

 6. Minute

Führung Österreich

Erneut Nikola Bilyk - 3:2 Führung und im Gegenzug eine wichtige Abwehr von Eichberger. Österreich startet gut

 5. Minute

2:2 Bozovic

Starke linke Wurfhand von Janko Bozovic. Er setzt sich durch zum 2:2

 4. Minute

7-Meter für Deutschland

Eichberger ohne Chance. Tor für Deutschland 1:2

 3. Minute

Ausgleich

Deutschland mit dem Gegentreffer. Im Gegenzug eine gute Chance von Zeiner leider passt.

 1. Minute

Erster Wurf, erstes Tor

Nikola Bilyk mit dem schnellen Tor. 1:0 für Österreich

 1. Minute

Los geht's!

Auf geht's Österreich! Das Spiel beginnt!

 20:25

Van der Bellen fiebert mit!

 20:19

In Kürze geht es los!

Trägt die Euphorie unser Team heute zum nächsten Erfolg? Die Stimmung in der Stadthalle ist voll freudiger Erwartung. Auf geht's Österreich!

 20:15

Wir wollen nach Stockholm! - Spiel um Platz 5 wäre Sensation

"Wir wollen nach Stockholm fahren", tönte etwa ÖHB-Star Tobias Wagner. Bei der 26:30-Pleite zuletzt gegen Titelverteidiger Spanien lieferte Österreich eine starke Partie ab. "Wir müssen wieder das Maximum rausholen", weiß Teamchef Ales Pajovic. Mit Fünffach-Weltmeister Deutschland hat Österreich noch eine Rechnung offen. Bei der EM-Generalprobe am 6. Jänner verlor unser Team 28:32.

 20:11

ÖHB-Teamchef Ales Pajovic vor der Partie

Für Österreichs Teamchef Ales Pajovic liegt der sportliche Schlüssel zu einem Sieg u.a. in einer dynamischen Offensivleistung. "Sie spielen eine starke 6:0-Abwehr mit Patrick Wiencek und Hendrik Pekeler in der Mitte. Wir müssen die großen Leute im Mittelblock bewegen. Nur Eins-gegen-Eins-Situationen und Würfe über den Mittelblock werden nicht reichen. Sie kommen dann auch oft aggressiv raus, da ist dann Platz auf sechs Metern", analysierte der Slowene. "Und wir müssen Geduld haben und die Würfe nicht zu früh nehmen."

Es bleibt ihm zu wünschen, dass im sechsten Spiel innerhalb von elf Tagen dafür auch die Kräfte reichen.

 20:10

Robert Weber kennt Deutschland bestens

robert-weber.jpg © Getty

Flügelspieler Robert Weber spielt in Deutschland bei HSG Nordhorn-Lingen

Einer, der die Deutschen besonders gut kennt, ist Robert Weber. Der Flügelroutinier, der seit 2008 in der wohl stärksten Liga der Welt agiert, zeigte sich überzeugt, dass die Gegner die Enttäuschung gegen Kroatien "nicht auf sich ruhen lassen" werden. "Natürlich ist das ein Dämpfer, aber die Deutschen wollen mehr. Vor allem gegen Österreich. Wir werden sehen, wie schnell sie da rauskommen", gab der 34-Jährige zu Protokoll.

 16:52

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Österreichs Handballer kämpfen im vorletzten Spiel noch um Platz drei in der Gruppe und damit um das Spiel um Platz fünf. Der Gegner: Unsere Nachbarn aus Deutschland, die zu dieser EM von Anfang an nicht in die Spur gefunden haben. Der Vergleich mit Deutschland zeigt, dass vor allem Nikola Bilyk die Tormaschine bei den Österreichern ist. Wenn er gut ins Spiel kommt und sich einige Würfe zutraut, wird hier viel möglich sein! Wir melden uns pünktlich zum Kracher-Duell ab 20:15 Uhr.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .