Der Kampf gegen Magee (links) war Larsens letzter

Boxen: Doping bei Däne Larsen bestätigt

Die positive Dopingprobe des dänischen Boxprofis Mads Larsen hat sich bestätigt. Wie Larsen selbst am Montag im Fernsehen mitteilte, fiel auch die B-Probe positiv aus. Nach der jetzt unausweichlichen Sperre über zwei Jahre müsse er "sich wohl einen neuen Job suchen", meinte der 37-Jährige.

Nach dem verlorenen Europameisterschaftskampf im Supermittelgewicht gegen den Briten Brian Magee waren Ende Jänner verbotene harntreibende Substanzen ermittelt worden. Diese stehen als Mittel zur Gewichtsminderung auf der Dopingliste.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .