Brier in Turin um fünf Schläge an Cut vorbei

Der österreichische Golfprofi Markus Brier ist am Freitag bei den Italian Open in Turin wie befürchtet ausgeschieden. Zwar gelang ihm mit 72 Schlägen eine Par-Runde, doch der Rückstand durch die verpatzte 77er-Runde am Vortag war zu groß. Exakt um diese fünf Schläge verpasste der Wiener den Cut.

Die Verbesserung von Rang 135 auf Position 113 war Brier kein Trost. Alleinig an die Spitze setzte sich der Schwede Fredrik Hed Andersson mit acht unter Par.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .