Brier nach Auftakt-Runde in Rabat nur 60.

Golfprofi Markus Brier hat auch beim Turnier in Rabat den erhofften Aufschwung vorerst nicht geschafft. Der Wiener rangiert nach der Auftaktrunde am Donnerstag mit einem Schlag über Par (73 auf dem Blauen Kurs) nur an der 60. Stelle. In Führung liegt der Engländer Nick Dougherty.

Brier, der zuletzt in Malaysia heuer erstmals einen Cut geschafft hatte (Rang 65), begann mit drei Bogeys auf den ersten neun Löchern, lag vier Löcher vor Schluss bei vier Schlägen über Par schlecht im Rennen, rettete mit drei folgenden Birdies aber noch ein halbwegs akzeptables Score ins Clubhaus.

Dougherty, der auf dem Roten Kurs (Par 73) ebenso 66 Schläge benötigte wie der Ire Peter Lawrie, der Italiener Francesco Molinari, der Argentinier Ricardo Gonzalez, der Schotte Stephen Gallacher und der Paraguayaner Fabrizio Zanotti auf dem Blauen Kurs (Par 72). Alle Spieler absolvieren auf jedem Kurs zwei Runden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .