Zhou Yang bedankte sich nicht bei ihrem Heimatland

Chinas Short-Track-Olympiasiegerin gemaßregelt

Die zweifache Short-Track-Olympiasiegerin Zhou Yang ist von Chinas Vizesportminister gerügt worden, weil die 18-Jährige nach ihrem ersten Olympiasieg ihren Eltern, aber nicht ihrem Heimatland gedankt hatte. Zhang hatte nach einem ihrer Titel gesagt, sie hoffe, ihr Erfolg werde ihren arbeitslosen Eltern das Leben vereinfachen. Den obligatorischen Dank an China war sie jedoch schuldig geblieben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .